Elementor Page Builder – der schnellste Komet, der am WordPress Firmament auftaucht.

Das erste Mal, dass der Elementor Page Builder von sich Reden machte war Mitte 2016 und in meinem Dunstkreis tauchte er Mitte 2017 auf. Seitdem, in etwas mehr als eineinhalb Jahren, hat dieser bemerkenswerte WordPress Page Builder nicht nur eine enorme Dynamik entwickelt und viel erreicht, sondern auch seine größten Konkurrenten Beaver Builder und Thrive Architect (f.k.a. Thrive Content Builder) überflügelt.

Werfen Sie einen Blick auf diesen Screenshot von Google Trends, der das weltweite Suchinteresse der letzten 12 Monate für den Elementor Page Builder im Vergleich zu seinen Konkurrenten zeigt:

Der Trend von Elementor PageBuilder mit seinen Mitbewerbern-1

Wirklich, ich bin sehr erstaunt über diese Wachstumskurve. Und ich frage mich ernsthaft, WAS und WARUM  läuft Elementor so rasant gut. Wir werden uns das in wenigen Augenblicken genauer ansehen, aber zuerst: Es gibt einen weiteren Kandidaten, den wir in unsere Vergleichsrunde aufnehmen müssen!

Divi, die große Dame

Wir können “Divi, die große Dame” nicht ignorieren – trotz ihrer fortbestehenden Defizite, die sie aus meiner Sicht größtenteils “schwer zu händeln” machen.

Unabhängig davon ist klar, dass Divi immer noch der weltweit führende WordPress-Page Builder ist. Aber für wie lange noch?

Wenn mich Elementors Eigendynamik überwältigte, verblüfft mich Divis schiere Dominanz.

Divi’s Marketingstrategie beinhaltet noch nicht einmal eine kostenlose Version (wie Elementor und Beaver Builder), um neue Benutzer anzuziehen und zu locken. Also, warum ist Divi so ein große Dame?

Meine Sicht auf Divis Ruhm ist ein fabelhaftes Beispiel für Content-Marketing, das richtig gemacht wurde und so funktioniert, wie es beabsichtigt war. Elegant Themes (Die Macher hinter Divi) machen mit ihrem Blog einen sehr guten Job – sie sind sehr aktiv. Auch ihr Podcast DiviNation ist beliebt. (leider nur englisch)

Ich schreibe Elegant Themes’ unnachgiebige, gut ausgeführte Content-Marketing-Strategie als Grund für ihre Marktdominanz zu.

Natürlich ist Divi als Page Builder gut. Aber dieser ist nicht 5x besser wie Elementor, Beaver Builder oder Thrive Architect, wie es der Google Trends Screenshot oben darstellt. Ich bin, nicht nur abgesehen von dem Shortcode-Defizit, kein Freund Divi. Nicht nur im gleichen Maße wie Beaver Builder und Elementor, die ich für die besseren Produkte halte. Nicht nur subjektiv, sondern auch aufgrund des Feedbacks, das ich von jedem Page Builder bekomme, sei es in Blog-Kommentaren und E-Mails, die ich erhalte.

Und was ist mit dem Visual Composer?

“Guter” alter Visual Composer. Wenn Divi “die große Dame” unten den Page Builder ist – ist der gute alte Visual Composer, “die Großmutter” der Page Builder. Die OMI (Großmuttter) aller WordPress Page Builder, ist bereit, Ihre Website mit so vielen Spalten und Zeilen zu aufzublasen, wie Du für Geld kaufen kannst.

Es handelt sich um ein WordPress-Plugin mit einer großen User-Basis, der jedoch stark an Popularität verliert:

Der Trend von Elementor PageBuilder mit seinen Mitbewerbern-3

Wenn wir uns Divi im Vergleich zum Visual Composer ansehen, ist klar, wer zumindest die Macht behält (Divi) – und wer sie verliert (Visual Composer):

Divi gewann den Kampf gegen den Visual Composer etwa im September 2016.

Der ungekrönte Kaiser ist Divi.

Zur Zeit.

Aber für wie lange noch?

Schauen Sie sich die “Wachstumskurve” von Divi an: Sie wächst nicht. Es sinkt! Der Aufwärtstrend ist gebrochen. Jeder Aktien- oder Forex-Händler wird Ihnen sagen, dass das ein schlechtes Zeichen ist (es sei denn, Sie sind an Leerverkäufen interessiert – d.h. Wetten auf den Vermögenswert, der noch weiter abnimmt).

Divi hat seinen Höhepunkt erreicht. Wenn man sich die Grafik oben ansieht, verliert Divi an Schwung, während Elementor derzeit mit atemberaubenden 700% jährlich wächst.

Als Kontrast habe ich hier die Wachstumskurve von Elementor:

Elementors Aufwärtstrend

Tatsache ist: Der Elementor Page Builder könnte irgendwann in der Zukunft den Thron von Divi übernehmen. Ausgehend von seiner gesamten Ausrichtung: Es könnte in naher Zukunft sehr wahrscheinlich passieren.

Warum das Wachstum von Elementor ausschlaggebend ist

Manche ein Leser hier mag denken: “Ist mir piep egal, wie beliebt mein Page Builder ist, ich nehme ihn ja nur für mich und meine Webseiten”. Das ist erst einmal eine verständliche Argumentation. jedoch,  wenn Du in solch eine Technologie investierst, erlernst Du ein Werkzeug und verwendest dieses Werkzeug als Grundlage für Deine Webseite(n). Du willst, dass Dir dieses Werkzeug in ein paar Jahren gute Dienste leistet, stimmt’s?

Ein typisches Beispiel.

WordPress Page Builder” ist ein hart umkämpfter Markt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Beaver Builder Team nicht erwartet hat, dass der Elementor Page Builder heimlich von hinten hochschießt. Ihr Fokus lag wahrscheinlich darauf, das mystische (und lukrative) “Königreich derWordPress Page Builder” zu erobern, indem sie den mächtigen Drachen Divi (und vielleicht Visual Composer) erschlagen.

Die Vernachlässigung schneller Veränderungen im Wettbewerbsumfeld kann für jedes Unternehmen fatal sein. Die Macher von Headway Themes sahen Divi nicht kommen. Heute ist das Headway-Theme Vergangenheit. Einst großartig, jetzt tot. Einst ein Vulkan, jetzt ein Dinosaurier. Einmal ein Feuersturm, jetzt ausgestorben.

Der Trend von Elementor PageBuilder mit seinen Mitbewerbern-4

Wie Sie oben sehen können, ist Headway jetzt nichts anderes als eine Fußnote. Ich habe immer noch Kunden mit Websites auf Headway. Es ist ziemlich frustrierend, ihnen zu sagen, dass die Fundamente ihrer Website aufgrund der Vernachlässigung ihrer Entwickler neu aufgebaut werden müssten. Wenn Headway durch eine der 7 Todsünden zugrunde geht, dann ist das die Sünde “Stolz!”. Sie wollten nie erkennen, wie sich alles um sie herum veränderte. Sie reagierten nie proaktiv. Haben nie geantwortet. Es ging einfach so weiter wie gewohnt.

Fatal. Tödlich und traurig. Es war ein großartiges, 100% einzigartiges Webdesign-Tool. Das leistungsstärkste Drag-and-Drop-Thema auf dem Markt.

Wenn man auf eine 5-Jahres-Zeitachse hinauszoomt, kann man sehen, wie Headway einst ein WordPress-Thema war, mit dem man rechnen musste, bevor es in Vergessenheit geriet.

Der Trend von Elementor PageBuilder mit seinen Mitbewerbern-5

Beachte die Zusammenhänge zwischen der Entstehung von Beaver Builder und Thrive Content Builder (kürzlich umbenannt in Thrive Architect). Als die beiden (und Divi) an Popularität zunahmen, schwankte der Aufstieg von Headway – und blieb auf der Strecke.

Die Gründe für das explosionsartige Wachstum von Elementor

Was ist der treibende Faktor für den rasanten Aufstieg von Elementor?

Es ist schwer zu sagen. Trotz alledem: Ich werde es versuchen. Unten stelle ich dar, was ich als wahrscheinliche Ursachen für Elementors explosives Wachstum sehe:

Könnte es die Preisgestaltung von Elementor sein?

Wenn Du eine Lizenz willst, die es Dir erlaubt, diese auf einer unbegrenzten Anzahl von Websites zu verwenden, dann gibt Dir Beaver Builder diese Lizenz für nur $99. Elementor Pro (mit unbegrenzten Sites) kostet $199.

Wenn Du Elementor nur für eine einzige Website benötigen, hat sich das Blatt gewendet und Elementor Pro ist günstiger als Beaver Builder Pro. Elementors 1-Seiten-Lizenz kostet nur $49. Die Einstiegslizenz von Beaver Builder beträgt 99 $.

Die Wahl zwischen Elementor und Beaver Builder hängt also von Deinen persönlichen Bedürfnissen ab.

Thrive Architect ist  preislich irgendwo dazwischen angesiedelt. Eine Einzelplatzlizenz für Thrive Architect (früher Thrive Content Builder) kostet $67. Du hast auch ein optionales Abonnementmodell. Mehr Details auf der Website von Thrive Themes, wenn Du interessiert bist.

Eine echt coole Sache, die es  zu beachten gilt, ist, dass Du Thrive Architect für einen einmaligen Preis von $67 kaufen kannst. Es gibt keine jährliches Abonnement, wie es gerade für WordPress-Plugins Mode ist.

Wie auch immer… Könnte die Preisgestaltung der Grund für den Erfolg von Elementor sein? Nee. Es ist mehr oder weniger ein Gleichstand, wenn man bedenkt, dass einige Benutzer unbegrenzte Site-Lizenzen und andere nur eine Single-Site-Lizenz wünschen.

Könnte die kostenlose Version von Elementor verantwortlich sein?

Wenn Sie noch oder kein Geld mehr haben oder einfach nur einen funktionsreichen, kostenlosen Page Builder wünschen – dann ist die klare Antwort – der kostenlose Elementor Page Builder. Die kostenlose Version von Beaver Builder ist zwar voll funktionsfähig, hat aber weitaus weniger Funktionen als die kostenlose Version von Elementor. Es führt kein Weg daran vorbei: Elementor gewinnt in diesem Punkt. Und Divi hat nicht einmal eine Free/Light-Version.

Die mächtige kostenlose Version könnte durchaus Teil für Elementors schnellem Aufstieg zum Promi-Status sein:) Was denkst du?

Könnte die zahlreichen Funktionen von Elementor Pro-Version verantwortlich sein?

Elementor Pro ist vollgepackt mit Funktionen – und alle paar Wochen kommen neue hinzu.

Beispiel: Animierte Überschriften. Das musst du ausprobieren. Eine recht beliebte, erst kürzlich hinzugefügte Attraktion.

Ich werde nicht auf ausführliche Details von Elementor Pro eingehen. Dies ist keine Elementor Pro-Bewertung – nicht einmal eine bloße Elementor-Bewertung. Also musst Du Dir die beeindruckende Feature-Liste erst einmal selbst anschauen.

Dennoch: Sind die Eigenschaften der Grund für den Erfolg? Hmm. Vielleicht!

Ist es möglicherweise das Elementor-Support-Team?

Ich habe bisher keine Hilfe vom Elementor-Support-Team benötigt, kann also keine Kommentare dazu abgeben. Vielleicht kannst Du das?

Noch sonst irgend etwas? Und was gibt es noch zu sagen?

Ich kann nicht mit noch weiteren Gründen aufwarten. Weisst du welche? Auf was führst Du den Erfolg von Elementor zurück? Teile mir deine Meinung unten in den Kommentaren mit!

Und was ist mit dem bald erscheinenden Beaver Builder 2.0 – wird er die Position von Elementor in Frage stellen? Die Zeit wird es weisen, sagen die Hessen!

Hast Du Elementor schon ausprobiert? Magst du es? Gefällt es dir? Magst du es nicht? Teile mir deine Meinung unten in den Kommentaren mit!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website speichert einige Informationen über die Besucher. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und um Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Allgemeinen Datenschutzverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich dazu entschließen, das Tracking zu deaktivieren, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das diese Auswahl ein Jahr lang speichert.. OK, Nein
766