Elementor 2.0 ist da

Elementor 2.0 ist da

Die Einführung von Blöcken - Der schnellste Weg zur Erstellung von WordPress-Webseiten

Elementor 2.0 ist da
Video anzeigen?

Wenn du eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchtest, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter deine Zugriffe speichert und dein Verhalten analysieren kann.

Wenn du den Link hier unten anklickst, wird ein Cookie auf deinem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass du der Anzeige von eingebetteten Videos in deinem Browser zugestimmt hast. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in deinem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=VRoPdyk97mg

Wir stellen vor: #elementor Blocks, eine neue, flexible Möglichkeit, #WordPress-Seiten zu erstellen.

Wir freuen uns, #Elementor Blocks vorzustellen, bereits vorgefertigte Sektionsvorlagen, die einfach zu einer kompletten und schönen Website oder Landingpage kombiniert werden können.

Denke bei den Blöcke an Legosteine. Sie wählen die relevanten Blöcke aus – beginne mit den Heros (Helden), den Dienstleistungen (Services), einem Testimonial (testimonial)  und den anderen Teilen Deiner Seite, und dann passt Du jeden einzelnen an, damit er zu Deiner Website passt.

Die Arbeit mit einer solch vollständigen Seitenvorlage ist großartig, aber manchmal möchtest Du nicht, dass die gesamte Seite für Dich voreingestellt ist. Mit den Blocks erhältst Du die Bequemlichkeit vorgefertigter Layouts und die Flexibilität der einzelnen Zusammenstellung und Auswahl der einzelnen Abschnitte.

elementor-blocks-library

Wie es funktioniert

Brauchen Sie eine Heldensektion? Vielleicht ein Empfehlungsschreiben? Sortieren Sie durch die Liste der relevanten Blöcke und finden Sie denjenigen, der am besten zu Ihnen passt.

Wir haben alle Elemente einer Seite identifiziert und kategorisiert und Ihnen eine breite Palette von Blöcken zur Verfügung gestellt.

Und so funktioniert es

Wenn Sie auf’Vorlage hinzufügen’ klicken, sehen Sie die Registerkarte’Blöcke’. Hier können Sie die verschiedenen verfügbaren Blöcke durchsuchen und filtern, indem Sie den gewünschten auswählen.

Anstatt mit einem leeren Abschnitt zu beginnen, können Sie einen Block auswählen, um Ihren Abschnitt mit Inhalt zu füllen. Dann können Sie es anpassen und zu Ihrem eigenen machen. Jeder Block ist mit Blick auf Einfachheit und Unabhängigkeit gebaut, was dem Anwender das Zusammenfügen der verschiedenen Blöcke erheblich erleichtert.

vid_gif_1

Für Anfänger und Profis gleichermaßen geeignet

Blöcke sind nicht nur ein neues Feature, sie stellen einen alternativen Workflow dar, der sowohl für Anfänger als auch für professionelle Webdesigner, die Websites für ihren Lebensunterhalt erstellen, nützlich sein kann.

Für Anfänger es ermöglicht Dir, das zu erstellen, was Du willst – Anfängern fehlt es manchmal an Erfahrung, um einen notwendigen Teil einer Seite zu erstellen. Sie wissen, dass ihre Landingpage einen Kontaktformularbereich benötigt, sie wissen nur nicht, wie man ihn erstellt. Bei Blocks geht es nur darum, den richtigen Block auszuwählen, ihn einzufügen und den Inhalt ein wenig zu optimieren.

Für professionelle Designer, es ermöglicht durch Blöcke einen schnelleren Workflow – Blöcke sind einfach und unabhängig. Dies macht es einfach, verschiedene Blöcke miteinander zu kombinieren. Sobald Du einen bestimmten Block hinzugefügt hast, kannst Du den Block ganz einfach duplizieren, ziehen, löschen oder ändern, ohne die anderen Bereiche der Seite zu beeinflussen.

Schnellerer Workflow

Die Verwendung von Blöcken kann einen echten, psitiven Einfluss auf Deinen Workflow haben.

Bei richtiger Anwendung kannst Du einen schlanken Prozess entwickeln, der so aussieht:

  • Erzeugen von Basis-Elementen
  • Erstellen von Seiten mit Blöcken
  • Anpassen jedes Blocks
  • Speichern Deiner neuen benutzerdefinierten Blöcke als Abschnittsvorlagen.
  • Wiederverwenden gespeicherte Abschnitte in anderen Projekten 


Dieser Erzeugen > Erstellen > Anpassen > Sichern > Wiederverwenden Workflow ist ein kontinuierlicher Prozess, der optimiert werden kann, um Dich als Webdesigner in die Lage zu versetzen, viel mehr Projekte in viel kürzerer Zeit abzuschließen.

Eine riesige Liste von Blöcken, die weiter wachsen wird

Wir haben eine riesige Auswahl an Designer-Blöcken erstellt, die so gut wie jeden benötigten Abschnitt abdecken.

Es gibt nicht weniger als 235 verschiedene Blöcke in Elementor, verteilt auf 15 beliebte Kategorien: Header, Services, Kontakte, Preis, Team, Testimonials, Portfolio / Galerie, Kunden / Freunde, About, Call to action, FAQ, Progress Bar, Countdown, Subscribe, Formulare, Footer, Features.

Wir haben sowohl dunkle als auch helle Block-Bausteine aufgenommen. Dies ist entscheidend, da Du einen dunklen Block leicht mit einer einfachen Änderung der Hintergrundfarbe und einigen kleinen Optimierungen an eine dunkle Website anpassen kannst.

Suche nach dem, was Du suchst und wähle Deine beste Kombination. In Zukunft wird die Blocks-Bibliothek auch Kategoriefilter enthalten.

List-Blocks-4.2-1

Arbeiten Sie klüger, nicht härter. Beginnen Sie mit #elementor Blocks, und bauen Sie Websites unglaublich – schnell!

Erstelle jetzt Deine erste Seite mit Blöcken

Blöcke sind das erste Feature-Release von Elementor 2.0. Wenn Du es verpasst haben solltest, schaue unsere 2.0-Roadmap an.

Nächsten Monat werden wir die Header-Footer-Funktion veröffentlichen, die Dir die Kontrolle über das Header- und Footer-Design gibt, was bisher statisch war und was vom Theme stammt.

Da wir immer mehr Funktionen von Elementor 2.0 veröffentlichen, werden Blöcke immer relevanter, da sie zur Erstellung dynamischer Inhalte verwendet werden.

Welche Blöcke möchtest Du gerne sehen? Gehe die Liste durch und teile uns in den Kommentaren mit, welche Blöcke Du am liebsten hinzufügen möchtest.

Dieser Beitrag ist eine Übersetzung des original Beitrags von Elementor.com Auch die Bilder sind © Elementor.com

Bitte Teilen

Elementor 2.0 – der erste Beta-Test

Elementor 2.0 - Mein 1. Beta - Test

Elementor 2.0 Beta-Test: mein 1. Versuch

Seit kurzem ist die lang erwartete Version 2.0 vom Elementor PageBuilder zum testen da. Und selbstverständlich muss die sofort getestet werden, aber nicht in einer Live geschalteten Webseite. Darum werde ich sie auf einen lokalen WordPress Webseite einem kleinen Test unterziehen.

Heute, am Sonntag, den 11. März 2018 habe ich den ultimativen 1. Versuch gewagt und dabei noch ein kurzes Video aufgenommen, das ich jetzt gleich auch auf YouTube veröffentlichen werde. Und Du kannst dann weiter unten das Ergebnis sehen. 

Als erstes fällt auf, das bei den Vorlagen ein neuer Tab-Reiter links hinzugekommen ist. Dieser trägt die Aufschrift Blocks. Derzeit sind Blöcke in 13 Kategorien (categorys) vorhanden und es werden bis zum finalen Start bestimmt noch einige hinzu kommen. Was derzeit wohl die meisten vermissen werden sind Header und Footer Blöcke. Die Blöcke sind in 2 Versionen vorhanden. 1 mal mit weißem und zum anderen mit schwarzem Hintergrund. Und klar ist Du kannst sie deinen Wünschen anpassen. Die Texte sind naturgemäß in englisch.

Elementor 2.0 Beta-Test: Die Kategorien

Zuerst einmal möchte ich Dir jetzt die einzelnen Kategorien vorstellen und zwar dem Alphabet nach. Das wären im einzelnen:

  1. About (über uns)
  2. Call To Action
  3. Clients (Kunden)
  4. Kontakt(Kontakt-Formular)
  5. FAQ (Fragen und Antworten)
  6. Features (Merkmale und Eigenschaften)
  7. Hero (Idole, Protagonisten)
  8. Portfolio (Geschäftsbereiche)
  9. Pricing (Preisangaben)
  10. Services (Dienstleistungen, Serviceleistungen)
  11. Stats (Statistiken, Übersicheten)
  12. Team (Mannschaft, Belegschaft, Team)
  13. Testimonial (Referenzen)

Elementor 2.0 Beta-Test: Die einzelne Blöcke

Und als nächstes möchte ich Dir jetzt die einzelnen Blöcke vorstellen. 

Unter der Kategorie About findest Du 20 Blöcke. Das heißt, je 10 verschiedene mit weißem und mit schwarzem Hintergrund.

So bietet die Kategorie Call To Action, jeweils 13 Blöcke. Die Kategorie Clients, Portfolio & Team verfügen über 8 unterschiedliche Blöcke. FAQ weist 5 weiße und 5 schwarze Blöcke aus, während Features & Hero je 12 Blöcke inne hat. Dann hat Pricing & Stats 7 von jeder Farbstellung und 21 Blocks findest Du unter Services & Testimonials

Elementor 2.0 Beta-Test: Fazit

Zusammenfassend kann ich sagen, die Blöcke machen schon einen stabilen Eindruck Und es werden auch bestimmt in den nächsten Wochen die fehlenden Dinge und weitere Blöcke hinzukommen. Zumal heute Ben Pines verkündet hat, dass jetzt bereits 600.000 Installationen bereits Elementor nutzen und allein im letzten Monat 100.000 neue Nutzer zu Elementor gefunden haben. Das Alles wird einen neuen Schub der Motivation dem ganzen Team von Elementor geben und ich bin zuversichtlich, das sich die Innovationen weiter fortsetzen, so wie in der Vergangenheit.

Unten wirst Du jetzt noch das Video finden:

Elementor 2.0 - Mein 1. Beta - Test
Video anzeigen?

Wenn du eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchtest, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter deine Zugriffe speichert und dein Verhalten analysieren kann.

Wenn du den Link hier unten anklickst, wird ein Cookie auf deinem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass du der Anzeige von eingebetteten Videos in deinem Browser zugestimmt hast. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in deinem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://www.youtube.com/watch?v=6yD6QAbasYw&feature=youtu.be

Elementor 2.0

Elementor 2.0 startet bald

Spannend: Was bringt Elementor 2.0 für Dich

Heute hat Ben Pines einen Blog-Artikel auf Elementor.com und ein Video in der Facebook Elementor Community veröffentlicht zu Elementor 2.0, den ich mal auf deutsch übersetzt habe:

Elementor v 2.0

Endlich ist alles innerhalb Ihrer WordPress-Website in Reichweite. Sie werden in der Lage sein, es visuell und einfach zu gestalten: Blöcke, Kopf- und Fußzeilen, dynamische Inhalte, einzelne Beiträge, Archivseiten, Suchergebnisseiten, 404 Seiten und vieles mehr.

Elementor startete vor 20 Monaten, und in dieser Zeit etablierten wir es als die Nummer 1 Lösung für den Seitenaufbau.

Jetzt ist es an der Zeit, über die Seitenebene hinauszugehen.

Ich würde gerne unsere kommende Roadmap durchgehen und beschreiben, wie wirkungsvoll Elementor 2.0 für Ihren Workflow sein wird.

Die Roadmap für die Zukunft

Wie bereits erwähnt, wird Elementor 2.0 bewusst nicht auf einmal gestartet. Die schrittweise Einführung jeder neuen Funktion hilft Ihnen dabei, sich an die einzelnen Funktionen zu gewöhnen.

Diese Methode ermöglicht es uns, gleichzeitig an einer Reihe von Funktionen zu arbeiten und jedes einzelne erst dann freizugeben, wenn es vollständig erprobt, getestet und zur Auslieferung bereit ist. Dies ist ein effektiver und stabiler Prozess, der uns seit der Einführung gute Dienste geleistet hat.

Nächste Woche werden wir die erste Beta-Version von Elementor 2.0 veröffentlichen – das Blocks-Feature. Blöcke sind eine neue Reihe von vorgefertigten Layouts, die es Ihnen ermöglichen, schnell verschiedene Sektionsdesigns zu mischen und aufeinander abzustimmen, wodurch Sie Ihre Websites und Landing Pages schneller als je zuvor generieren können.

Dann, im nächsten Monat, werden wir die lang erwartete Kopf- und Fußzeile veröffentlichen, die es Ihnen ermöglicht, Ihre gesamte Seite von oben nach unten zu gestalten, einschließlich des Kopf- und Fußbereiches, alles mit Elementor. Dies schließt das Entwerfen Ihres Menüs, Logos und Suchleiste ein; löst einen riesigen Schmerz von Theme-Benutzern, die mit dem Header- oder Footer-Design eines bestimmten Themas feststecken.

Nach dieser Veröffentlichung kommen weitere Goodies hinzu:

  • Die Möglichkeit, einzelne Beiträge und Archivseiten zu erstellen.
  • Anpassung Ihrer Suchergebnisse und 404 Seiten
  • Leistungsstarke Designkontrolle für WooCommerce-Shops, Produktseiten und andere eCommerce-Seiten
  • Umfassender Entwickler-Support, der neue Möglichkeiten für Plugin- und Theme-Entwickler bietet, die Elementor erweitern.
  • Neues Ressourcen-Center für Elementor-Entwickler mit ausführlichen Anleitungen und Tutorials zum Erstellen von Elementor-Erweiterungen.
  • Ein brandneuer Prozess, der die Erstellung dynamischer Inhalte in Gang setzt, die Sie begeistern werden, einschließlich einer umfassenden Integration von Advanced Custom Fields & Toolset.
  • Die neuen, bahnbrechenden Funktionen werden hier nicht enden. Dies ist ein neuer Weg, und er wird Ihnen die Arbeit wesentlich erleichtern.

Kompatibilität mit WordPress 5.0

Eine immer wiederkehrende Frage ist, wie gut sich Elementor in Gutenberg integrieren wird. Unser Team beobachtet das Gutenberg-Projekt sehr genau, und es scheint ein wertvoller und dringend benötigter visueller Texteditor zu sein.

Die neue Version von Elementor wird vollständig mit Gutenberg kompatibel sein, und wir denken jetzt über verschiedene Möglichkeiten nach, den neuen WordPress-Editor mit Elementor zu verbinden. Sobald es fertig ist, kannst du deinen Beitrag in Gutenberg schreiben und ihn dann mit Elementor gestalten.

Mit über 500.000 aktiven Installationen und Zählungen ist es jetzt klarer denn je – Elementor ist ein unverzichtbares Werkzeug für Webdesigner. Sobald die kommenden Features veröffentlicht sind, wird Elementor zu einem noch leistungsfähigeren Designer-Tool, das in der Lage sein wird, die gesamte Website dynamisch zu erstellen und dabei jede Menge Zeit bei jedem Projekt einzusparen.

Ein Theme Builder ist Teil Ihres Pakets

Nach der Veröffentlichung von Elementor 2.0 werden wir alle Themenbauteile in der bestehenden Pro-Version bündeln, so dass Sie kein weiteres Plugin kaufen müssen.

Wir betrachten die erweiterten Fähigkeiten nicht als ein”nice to have”-Projekt. Es ist Teil des Pro-Pakets, das jeder Elementor-Benutzer in seinem täglichen Arbeitsablauf anwenden wird.

Es ist schon einige Monate her, seit wir mit der Entwicklung von Features begonnen haben, die dynamisches Content Design ermöglichen. Ich kann Ihnen versprechen, dass Sie, sobald Sie sie einmal benutzt haben, nicht mehr in der Lage sein werden, zur vorherigen statischen Methode zurückzukehren.

Das Beste ist: Elementor versucht immer ein wenig besser zu werden!

Mit Elementor 2.0 war es noch nie so einfach, ein Upgrade auf Pro durchzuführen. Wir freuen uns wie immer über Ihre Kommentare, Fragen und Rückmeldungen.

Die Zukunft des Webdesigns kommt. Melden Sie sich unten an und lassen Sie sich benachrichtigen, sobald die erste v2.0-Funktion der nächsten Woche veröffentlicht wird.

Und hier gehts zur Seite oben

Wie Du in Elementor Vorlagen einsetzt

Wie Du in Elementor Vorlagen einsetzt

Wie Vorlagen von Elementor Dir helfen

neue Suche in Bibliothek
© Elementor.com

Um Dir bei der Gestaltung Deiner Webseite zu helfen, ist des kostenlose WordPress-Plugin Elementor Pagebuilder eine große Hilfe. Es ermöglicht Dir dank fast 100 gratis Vorlagen, einfach und schnell eine für Dich passende Webseite zu gestalten. Und das sind die 7 wichtigsten Punkte die Du beachten musst:

  • Seite oder Beitrag erstellen
  • Vorlage auswählen
  • Achtung auf PRO
  • Seite oder Beitrag Texte und Bilder abändern
  • Bilderrechte beachten (Abmahngefahr)
  • Seite oder Beitrag speichern
  • Seite oder Beitrag eventuell als eigene Vorlage speichern

Darum lautet meine klare Empfehlung für Dich. Nutze die Vorlagen von Elementor und zwar je nach Möglichkeit. Und ja die ElementorPRO-Vorlagen bieten Dir noch mehr Möglichkeiten. Genauer gesagt 21 zusätzliche Widgets-Elemente. Wie beispielsweise Formulare und Slider, Beiträge einfügen, Preislisten, Preistabellen etc. 

Eine weitere wichtige Tatsache ist, dass Du die vorhandenen Bilder entweder durch eigene Bilder ersetzen solltest oder zumindest die vorhandenen Bilder auf die Nutzung hin überprüfen solltest. Ob Du die Berechtigung zur Nutzung hast und welche Angaben Du diesbezüglich machen musst. Dazu gibt es zum Beispiel die Webseite: https://www.tineye.com/ , damit kannst Du die Herkunft von Bildern überprüfen. Besonders praktisch ist, dass Du das über den Browser machen kannst. Denn es gibt für Chrome, FireFox, Opera und deren Ableger eine solche Erweiterung und dann kannst Du das Bild per rechtem Mausklick in Augenschein nehmen.

Dieser wohl gemeinte Rat ist für Deutschland wichtig und stellt keine Rechtsberatung dar, da ich kein Anwalt bin und dementsprechend keine verbindliche Rechtsauskunft geben darf!

Ich hoffe, Du hast jetzt , dank des kleinen Tipps, wieder einen kleinen Schritt zur Entwicklung Deiner eignen Webseite gemacht. Falls Du weitere Fragen hast schreib unten in den Kommentar und ich werde versuchen Dir zu antworten.

Beste Grüße aus Calau

Jörg Rothhardt

Weitere Infos zu Elementor gibt es auf diesem Beitrag.

Abschnitte & Spalten

Abschnitte & Spalten

Abschnitte & Spalten: Was ist bei Elementor damit gemeint?

Abschnitte & Spalten

Abschnitte

Bei Elementor sind die grundsätzlichen Elemente einer Webseite und das muss ma zuerst Verstehen, zuerst einmal die Abschnitte, welche die Gestaltung deiner Seite oder deines Beitrages in der Höhe und Breite definiert. Das heißt, als Allererstes mußt Du, nach dem Du eine neue Seite oder Beitrag erstellt hast, einen Abschnitt hinzufügen. Dieser wiederum kann aus einer oder mehreren Spalten bestehen. Darin fügst Du dann eine Überschrift, Text, Bild oder Video usw. Aus den Widget-Elementen von Elementor ein. Wie Du im linken Bild und hier siehst, habe ich oben einen Abschnitt mit 1 Spalte eingefügt, den ich mit Farbe, 1 Wellenlinie und 1 Überschrift,  gefüllt habe. Den zweiten Abschnitt habe ich mit zwei Spalten gemacht, links 1 Bild und rechts dieser Text. Das Bild ist mit einem Schatten versehen und pulsiert bei Berührung

Die Möglichkeiten der Spalten

Wechsel bim darüberfahren mit der Maus

Die Möglichkeiten der Spalten

Wechsel bim darüberfahren mit der Maus

Die Möglichkeiten der Spalten

Wechsel bim darüberfahren mit der Maus

Die Spalten

Wie schon weiter oben beschrieben, wählst Du bei der Auswahl einen neuen Abschnitt auch zugleich die Anzahl und das Aussehen der Spalten aus, da Du so deine Website wunderbar gestallten kannst. Zudem kannst Du so auch noch zusätzlich in einer weiteren Spalte wieder neue Spalten mit dem Spalten-Widget einfügen und so weiter interessante Ansichten erstellen. Der Schatten um das Bild bietet gerade hier einen klasse Effekt und hebt das Bild gut hervor. Weiter unten zeige ich noch weitere coole Effekte.

Spalten-Struktur
Elementor vs. Visual Composer
Cover 5 kostenlose Strategien für Backlinks
Tools-Werkzeuge
Burg Eltz

Das ist erst ein teil der tollen Funktionen von Elementor Abschnitten & Spalten und in den nächsten Zeit erfährst Du mehr. Sei gespannt….

Elementor Page Builder – der schnellste Komet, der am WordPress Firmament auftaucht.

Elementor.com Page-Builder

Das erste Mal, dass der Elementor Page Builder von sich Reden machte war Mitte 2016 und in meinem Dunstkreis tauchte er Mitte 2017 auf. Seitdem, in etwas mehr als eineinhalb Jahren, hat dieser bemerkenswerte WordPress Page Builder nicht nur eine enorme Dynamik entwickelt und viel erreicht, sondern auch seine größten Konkurrenten Beaver Builder und Thrive Architect (f.k.a. Thrive Content Builder) überflügelt.

Werfen Sie einen Blick auf diesen Screenshot von Google Trends, der das weltweite Suchinteresse der letzten 12 Monate für den Elementor Page Builder im Vergleich zu seinen Konkurrenten zeigt:

Der Trend von Elementor PageBuilder mit seinen Mitbewerbern-1

Wirklich, ich bin sehr erstaunt über diese Wachstumskurve. Und ich frage mich ernsthaft, WAS und WARUM  läuft Elementor so rasant gut. Wir werden uns das in wenigen Augenblicken genauer ansehen, aber zuerst: Es gibt einen weiteren Kandidaten, den wir in unsere Vergleichsrunde aufnehmen müssen!

Divi, die große Dame

Wir können “Divi, die große Dame” nicht ignorieren – trotz ihrer fortbestehenden Defizite, die sie aus meiner Sicht größtenteils “schwer zu händeln” machen.

Unabhängig davon ist klar, dass Divi immer noch der weltweit führende WordPress-Page Builder ist. Aber für wie lange noch?

Wenn mich Elementors Eigendynamik überwältigte, verblüfft mich Divis schiere Dominanz.

Divi’s Marketingstrategie beinhaltet noch nicht einmal eine kostenlose Version (wie Elementor und Beaver Builder), um neue Benutzer anzuziehen und zu locken. Also, warum ist Divi so ein große Dame?

Meine Sicht auf Divis Ruhm ist ein fabelhaftes Beispiel für Content-Marketing, das richtig gemacht wurde und so funktioniert, wie es beabsichtigt war. Elegant Themes (Die Macher hinter Divi) machen mit ihrem Blog einen sehr guten Job – sie sind sehr aktiv. Auch ihr Podcast DiviNation ist beliebt. (leider nur englisch)

Ich schreibe Elegant Themes’ unnachgiebige, gut ausgeführte Content-Marketing-Strategie als Grund für ihre Marktdominanz zu.

Natürlich ist Divi als Page Builder gut. Aber dieser ist nicht 5x besser wie Elementor, Beaver Builder oder Thrive Architect, wie es der Google Trends Screenshot oben darstellt. Ich bin, nicht nur abgesehen von dem Shortcode-Defizit, kein Freund Divi. Nicht nur im gleichen Maße wie Beaver Builder und Elementor, die ich für die besseren Produkte halte. Nicht nur subjektiv, sondern auch aufgrund des Feedbacks, das ich von jedem Page Builder bekomme, sei es in Blog-Kommentaren und E-Mails, die ich erhalte.

Und was ist mit dem Visual Composer?

“Guter” alter Visual Composer. Wenn Divi “die große Dame” unten den Page Builder ist – ist der gute alte Visual Composer, “die Großmutter” der Page Builder. Die OMI (Großmuttter) aller WordPress Page Builder, ist bereit, Ihre Website mit so vielen Spalten und Zeilen zu aufzublasen, wie Du für Geld kaufen kannst.

Es handelt sich um ein WordPress-Plugin mit einer großen User-Basis, der jedoch stark an Popularität verliert:

Der Trend von Elementor PageBuilder mit seinen Mitbewerbern-3

Wenn wir uns Divi im Vergleich zum Visual Composer ansehen, ist klar, wer zumindest die Macht behält (Divi) – und wer sie verliert (Visual Composer):

Divi gewann den Kampf gegen den Visual Composer etwa im September 2016.

Der ungekrönte Kaiser ist Divi.

Zur Zeit.

Aber für wie lange noch?

Schauen Sie sich die “Wachstumskurve” von Divi an: Sie wächst nicht. Es sinkt! Der Aufwärtstrend ist gebrochen. Jeder Aktien- oder Forex-Händler wird Ihnen sagen, dass das ein schlechtes Zeichen ist (es sei denn, Sie sind an Leerverkäufen interessiert – d.h. Wetten auf den Vermögenswert, der noch weiter abnimmt).

Divi hat seinen Höhepunkt erreicht. Wenn man sich die Grafik oben ansieht, verliert Divi an Schwung, während Elementor derzeit mit atemberaubenden 700% jährlich wächst.

Als Kontrast habe ich hier die Wachstumskurve von Elementor:

Elementors Aufwärtstrend

Tatsache ist: Der Elementor Page Builder könnte irgendwann in der Zukunft den Thron von Divi übernehmen. Ausgehend von seiner gesamten Ausrichtung: Es könnte in naher Zukunft sehr wahrscheinlich passieren.

Warum das Wachstum von Elementor ausschlaggebend ist

Manche ein Leser hier mag denken: “Ist mir piep egal, wie beliebt mein Page Builder ist, ich nehme ihn ja nur für mich und meine Webseiten”. Das ist erst einmal eine verständliche Argumentation. jedoch,  wenn Du in solch eine Technologie investierst, erlernst Du ein Werkzeug und verwendest dieses Werkzeug als Grundlage für Deine Webseite(n). Du willst, dass Dir dieses Werkzeug in ein paar Jahren gute Dienste leistet, stimmt’s?

Ein typisches Beispiel.

WordPress Page Builder” ist ein hart umkämpfter Markt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Beaver Builder Team nicht erwartet hat, dass der Elementor Page Builder heimlich von hinten hochschießt. Ihr Fokus lag wahrscheinlich darauf, das mystische (und lukrative) “Königreich derWordPress Page Builder” zu erobern, indem sie den mächtigen Drachen Divi (und vielleicht Visual Composer) erschlagen.

Die Vernachlässigung schneller Veränderungen im Wettbewerbsumfeld kann für jedes Unternehmen fatal sein. Die Macher von Headway Themes sahen Divi nicht kommen. Heute ist das Headway-Theme Vergangenheit. Einst großartig, jetzt tot. Einst ein Vulkan, jetzt ein Dinosaurier. Einmal ein Feuersturm, jetzt ausgestorben.

Der Trend von Elementor PageBuilder mit seinen Mitbewerbern-4

Wie Sie oben sehen können, ist Headway jetzt nichts anderes als eine Fußnote. Ich habe immer noch Kunden mit Websites auf Headway. Es ist ziemlich frustrierend, ihnen zu sagen, dass die Fundamente ihrer Website aufgrund der Vernachlässigung ihrer Entwickler neu aufgebaut werden müssten. Wenn Headway durch eine der 7 Todsünden zugrunde geht, dann ist das die Sünde “Stolz!”. Sie wollten nie erkennen, wie sich alles um sie herum veränderte. Sie reagierten nie proaktiv. Haben nie geantwortet. Es ging einfach so weiter wie gewohnt.

Fatal. Tödlich und traurig. Es war ein großartiges, 100% einzigartiges Webdesign-Tool. Das leistungsstärkste Drag-and-Drop-Thema auf dem Markt.

Wenn man auf eine 5-Jahres-Zeitachse hinauszoomt, kann man sehen, wie Headway einst ein WordPress-Thema war, mit dem man rechnen musste, bevor es in Vergessenheit geriet.

Der Trend von Elementor PageBuilder mit seinen Mitbewerbern-5

Beachte die Zusammenhänge zwischen der Entstehung von Beaver Builder und Thrive Content Builder (kürzlich umbenannt in Thrive Architect). Als die beiden (und Divi) an Popularität zunahmen, schwankte der Aufstieg von Headway – und blieb auf der Strecke.

Die Gründe für das explosionsartige Wachstum von Elementor

Was ist der treibende Faktor für den rasanten Aufstieg von Elementor?

Es ist schwer zu sagen. Trotz alledem: Ich werde es versuchen. Unten stelle ich dar, was ich als wahrscheinliche Ursachen für Elementors explosives Wachstum sehe:

Könnte es die Preisgestaltung von Elementor sein?

Wenn Du eine Lizenz willst, die es Dir erlaubt, diese auf einer unbegrenzten Anzahl von Websites zu verwenden, dann gibt Dir Beaver Builder diese Lizenz für nur $99. Elementor Pro (mit unbegrenzten Sites) kostet $199.

Wenn Du Elementor nur für eine einzige Website benötigen, hat sich das Blatt gewendet und Elementor Pro ist günstiger als Beaver Builder Pro. Elementors 1-Seiten-Lizenz kostet nur $49. Die Einstiegslizenz von Beaver Builder beträgt 99 $.

Die Wahl zwischen Elementor und Beaver Builder hängt also von Deinen persönlichen Bedürfnissen ab.

Thrive Architect ist  preislich irgendwo dazwischen angesiedelt. Eine Einzelplatzlizenz für Thrive Architect (früher Thrive Content Builder) kostet $67. Du hast auch ein optionales Abonnementmodell. Mehr Details auf der Website von Thrive Themes, wenn Du interessiert bist.

Eine echt coole Sache, die es  zu beachten gilt, ist, dass Du Thrive Architect für einen einmaligen Preis von $67 kaufen kannst. Es gibt keine jährliches Abonnement, wie es gerade für WordPress-Plugins Mode ist.

Wie auch immer… Könnte die Preisgestaltung der Grund für den Erfolg von Elementor sein? Nee. Es ist mehr oder weniger ein Gleichstand, wenn man bedenkt, dass einige Benutzer unbegrenzte Site-Lizenzen und andere nur eine Single-Site-Lizenz wünschen.

Könnte die kostenlose Version von Elementor verantwortlich sein?

Wenn Sie noch oder kein Geld mehr haben oder einfach nur einen funktionsreichen, kostenlosen Page Builder wünschen – dann ist die klare Antwort – der kostenlose Elementor Page Builder. Die kostenlose Version von Beaver Builder ist zwar voll funktionsfähig, hat aber weitaus weniger Funktionen als die kostenlose Version von Elementor. Es führt kein Weg daran vorbei: Elementor gewinnt in diesem Punkt. Und Divi hat nicht einmal eine Free/Light-Version.

Die mächtige kostenlose Version könnte durchaus Teil für Elementors schnellem Aufstieg zum Promi-Status sein:) Was denkst du?

Könnte die zahlreichen Funktionen von Elementor Pro-Version verantwortlich sein?

Elementor Pro ist vollgepackt mit Funktionen – und alle paar Wochen kommen neue hinzu.

Beispiel: Animierte Überschriften. Das musst du ausprobieren. Eine recht beliebte, erst kürzlich hinzugefügte Attraktion.

Ich werde nicht auf ausführliche Details von Elementor Pro eingehen. Dies ist keine Elementor Pro-Bewertung – nicht einmal eine bloße Elementor-Bewertung. Also musst Du Dir die beeindruckende Feature-Liste erst einmal selbst anschauen.

Dennoch: Sind die Eigenschaften der Grund für den Erfolg? Hmm. Vielleicht!

Ist es möglicherweise das Elementor-Support-Team?

Ich habe bisher keine Hilfe vom Elementor-Support-Team benötigt, kann also keine Kommentare dazu abgeben. Vielleicht kannst Du das?

Noch sonst irgend etwas? Und was gibt es noch zu sagen?

Ich kann nicht mit noch weiteren Gründen aufwarten. Weisst du welche? Auf was führst Du den Erfolg von Elementor zurück? Teile mir deine Meinung unten in den Kommentaren mit!

Und was ist mit dem bald erscheinenden Beaver Builder 2.0 – wird er die Position von Elementor in Frage stellen? Die Zeit wird es weisen, sagen die Hessen!

Hast Du Elementor schon ausprobiert? Magst du es? Gefällt es dir? Magst du es nicht? Teile mir deine Meinung unten in den Kommentaren mit!