Warum die meisten Kurse im Internet-Marketing nichts taugen können

Warum die meisten Kurse im Internet-Marketing nichts taugen können

Warum 99% der Marketer von Ihren Kursen eigentlich nicht leben können

Viele ältere Menschen in Deutschland müssen zur Rente was dazu verdienen. Und was liegt da näher als es mal mit Online-, Internet-, Affiliate-Marketing etc. zu versuchen. Aber es gibt dabei

Warum die meisten Kurse im Internet-Marketing nichts taugen können

Ein Problem

Und welches? Sie können kaum Englisch sprechen, geschweige denn verstehen. Und somit bleibt Ihnen vieles verborgen. Insbesondere die Videos und Dokumentationen der gesamten Tools. Klar gibt es immer mal wieder Marketer, die ein Tool erklären, dann aber gerade für Rentner, Hartz 4-Empfänger Summen aufrufen, die diese sich nicht leisten können. Zudem wird diesen dann noch nur die Hälfte des jeweiligen Tools erklärt, oder der Video-Kurs wird nur zur zwei – drittel fertig gestellt. Wenn man es dann wagt, eine Nachfrage zu stellen, wird man manchmal angemotzt oder der Marketer meint erstaunt:

“Es schaut sich ja eh keiner den Kurs zum zum Ende an!”

Und der nächste Punkt ist, da ja angeblich nur 3% einen Kurs richtig umsetzen, dass der Kurs nach kurzer Zeit veraltet ist und nicht mehr weiter entwickelt wird. Warum? Zuviel Aufwand für zu wenig Geld.

Denn lassen Sie uns mal rechnen.

Ein Kurs wird für beispielsweise 98 € angeboten. Meist über Digistore24 und durch Affiliate promotet. Der Affiliate bekommt, sagen wir im Durchschnitt 50% Provision. Das bedeutet: von den 98 € geht als erstes die Mehrwertsteuer  von 18,62 € weg. Bleiben noch 79,38 € und davon bekommt der Affiliate 50%  ergeben dann 39,69 €. Davon erhebt Digistore24 noch die Abwicklungsgebühr in Höhe von 7,9% + 1 €, das sind dann in Summe 7,27 €. Das macht eine Einnahme für den Marketer von 32,42 €!  Allerdings muss man jetzt davon noch die Kosten für Erstellung des Kurses, Marketing, Werbung Hosting, Outsourcing  abrechnen.
Wenn also ein Marketer, von einem solchen Kurs gut leben will in Deutschland, dann müßte er jeden Monat mindestens 200 Kurse verkaufen. Das sind im Jahr 2400 Kurse. Ist das überhaupt machbar.
Ja, machbar sicherlich, aber ich würde sagen, es es sind nur sehr, sehr wenige die das schaffen. Und dann immer wieder neue Kurse auf den Markt schmeißen, die entweder schlecht gemacht sind oder einfach von anderen Online-Marketern abgekupfert sind. Diese Kurse enttäuschen dann die Menschen, die den “Heilsversprechen” und der übertriebenen Werbung dieser Marketer vertrauen und sich dann enttäuscht in den Sozialen Medien zu Wort melden.

Fazit:

Auch ich muss zugeben, dass ich viel Geld in dubiose Kurse und Versprechungen verschiedener Marketer, investiert habe. Ja, ich sage bewusst investiert! denn nur so konnte ich die Spreu vom Weizen trennen. Und ich bin über Berg und Tal, durch Regen und Sonnenschein gegangen. Und ja, ich habe mich manchmal geärgert, meist über meine Leichtgläubigkeit! Und ja, ich habe viel gelernt! Und nein, so wie viele dieses Business betreiben, so möchte ich es nicht machen. Ich bin glücklich und zufrieden mit dem was ich habe und freue mich Menschen mit Liebe und Leidenschaft WordPress und den Elementor PageBuilder erklären zu dürfen und das noch leisten zu können.
Ich beschäftige mich jetzt schon bald 40 Jahre mit Computer-Programmen. Bin seit BTX-Zeiten im Online-Marketing dabei. Und freue mich darauf Dir, Dir und Dir helfen zu dürfen.
Wenn Dir meine Artikel gefallen oder Du eine Frage hast, schreibe mir unten einen Kommentar.

Diese Website speichert einige Informationen über die Besucher. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und um Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Allgemeinen Datenschutzverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich dazu entschließen, das Tracking zu deaktivieren, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das diese Auswahl ein Jahr lang speichert.. OK, Nein
678