WordPress Theme installieren 3 leichte Schritte [Anleitung]

WordPress Theme einfach installiert.

Du willst jetzt gerade ein neues Projektstarten und suchst deshalb ein passendes WordPress-Theme. Die Frage, die Du dir jetzt bestimmt stellst, ist, brauche ich ein Profi-Theme, wie beispielsweise solche von Evanto & Themforest? Aber dazu mehr am Schluss dieses Artikels.
Zunächst möchte ich Dir aber zeigen wie du ein Theme bei WordPress installierst. Und JA, es sind schon einige Themes bei WordPress standardmäßig vorhanden. Im Normalfall sind das die Themes: Twenty Seventeen, Twenty SixteenTwenty Fifteen. Diese Themes sind OK und auch für den normalen Blogbetreiber zu gebrauchen. Was Du ja allerdings nicht willst, ist viel Geld ausgeben, denn oft sind  einfache Themes auch für Profi-Webseiten und besonders für Landingpages gut zu nutzen. Diese harmonieren auch bestens mit dem Elementor PageBuilder.

Jetzt aber zur Tat.

Wie installiere ich ein WordPress Theme [Anleitung]

Du hast WordPress selbst installiert? Oder Du hast eine bereits installiertes WordPress-Blogsystem.

So suchst Du Dein WordPress Theme

Die Installation eines WordPress-Themas ist einfach und kann viele Male während des gesamten Lebenszyklus Deines WordPress-Blog geändert werden. Es macht auch Spaß das selbst zu fertig zu bekommen und kann richtig süchtig machen. Das Beste daran ist, dass Du tausende Themen kostenlos verwenden kannst, so dass Du das Aussehen Deiner Website so oft ändern könntest, wie Du willst. So kannst Du versuchen und herauszufinden, was der
perfekte Look für Deinen Blog ist.
 
Es gibt im Internet viele Stellen, an die Du gehen kannst, um ein Thema kostenlos herunterzuladen. Du kannst sie in der Regel ganz einfach über Google suchen.
Auch die WordPress – Hauptseite ist ein guter Anlaufpunkt. Dort sind zur Zeit fast 3.000 Themes gelistet.

WordPress Theme - Die Unterschiede

Es gibt drei Haupttypen von Themen, die Dir zur Verfügung stehen. Damit wird Dein preiswerter Blog, aussehen wie eine professionell gestaltete Website oder ein Weblog. Grundsätzlich sind Themes in Themen mit grundlegenden Funktionen, fortgeschrittene Themen und Widget-freundliche Themen, unterteilt.

Basis-Themen sind die Standard-Thementypen. Sie sind am einfachsten zu bedienen und ideal für Neueinsteiger im Webdesign. Die Templates sind alle sehr attraktiv und obwohl sie vielleicht ein wenig eingeschränkt sind, gibt es einiges was du verändern kannst. Du wirst es immer noch einfach finden, es so klasse aussehen zu lassen, wie Du es wünschst.

Fortgeschrittene Themen sind etwas schwieriger für Einsteiger zu gestalten, aber es ist ein weiterer, großer Schritt,
beim Erlernen wie Du Website-Vorlagen bearbeiten kannst. Website-Design wird immer leichter, wenn Du mehr über dieses Thema erfährst. Du hast jetzt mehr Optionen, aber es kann auch  ein wenig kompliziert sein, es herauszufinden.

Die Widget-freundlichen Themen sind diejenigen, die es Dir ermöglichen, alle unterschiedlichen WordPress Widgets zu nutzen. Diese werden Dir 
zur Verfügung gestellt, um Dir zu helfen, Dein neues Wissen über Website-Design auf eine neue Ebene zu heben.
WordPress Widgets sind Dinge, die Du in Deine Weblogs Sidebar einfügen kannst, um Deine Website attraktiver zu machen. So kann dieser interaktiv werden für diejenigen, die Deinen Blog besuchen. Das Tolle an ihnen ist, dass man nicht unbedingt
viel über ihre Arbeitsweise wissen muss. Alles, was du tust, ist, das Ding in dein kostenloses Blog einzustecken und es gut sein zu lassen. Du wirst überrascht sein, wie viel attraktiver Deine Seite wirkt, wenn Du
erfährst, wieDu dies in Dein WordPress-Theme einbaust.

Nachdem Du eine der kostenlosen WordPress-Themenseiten besucht hast und Dir das Passende ausgewählt hast, das Du wolltest, wähle einfach nur aus und folgen den Anweisungen auf der Seite, um es herunterzuladen. Sobald es auf Deinen Computer heruntergeladen wurde, kannst Du Dich auf Deine WordPress-Webseite einloggen.

WordPress-Theme-installieren

Die Installation des Themes

Im Backend Deiner WordPress-Installation gehst Du jetzt zum Menüpunkt Designs. und siehst die installierten Themen. Dann findest Du oben einen blauen Button mit “Hinzufügen” beschriftet! Jetzt hast Du 2 Möglichkeiten. Du kannst erstens jetzt noch einmal auf WordPress.org die angezeigten Themes durchsuchen. Diese sind geordnet mit Vorgestellt | Populär | Neueste | Favoriten und Du kannst diese noch über das Zahnrad filtern etc.
Oben ist wider ein Button mit diesem kannst Du ein Theme, das Du, wie vorher beschrieben, auf Deinem Rechner auf Deiner Festplatte als ZIP-Datei hast, in Deine WordPress-Installation hochladen.
Je nach Vorgehensweise erscheint dann eine Vorschau, auf der Du sehen kannst, wie das Theme so aussieht. Und wenn es so wie erhofft aussieht, klicke auf das Bild, um es zu aktivieren.
 
Spiele jetzt ein wenig mit dem Admin-Bereich (Dashboard) herum. Sobald Du dies getan hast, wirst bald einfachere Wege finden, wie Du Deine eigene Webseite ganz  anpassen kannst und lernen, wie man kompliziertere Webseiten erstellt. Es mag zunächst scheinen, dass es schwierig ist, eine Web-Präsenz für sich selbst zu gestalten, aber wenn Du erst einmal gelernt hast, wie Du WordPress installieren kannst. Ist ein Thema zu finden ein viel einfacheres Unterfangen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website speichert einige Informationen über die Besucher. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und um Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Allgemeinen Datenschutzverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich dazu entschließen, das Tracking zu deaktivieren, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das diese Auswahl ein Jahr lang speichert.. OK, Nein
720